• Unterhaltung
  • reisen

Kollaboratives Arbeiten, um die Ergebnisse zu erzielen, die Sie benötigen - ein einfacher UX-Test.

Frühzeitiger User Research und Card Sorting für eine Unterhaltungsplattform.
Sep
10
2019

DIE HERAUSFORDERUNG

Evaluierung der Usability des Redesigns einer In-Train-Entertainment-Plattform. Wir sollten herausfinden, ob die Nutzer die Inhalts- und Navigationsstruktur des neuen Designs verstehen und welche Homepage- und Navigationsalternative sie bevorzugen.

UNSER ANSATZ

Durchführung von zehn aufgabenbasierten, 45-minütige Einzelinterviews mit einem mobile-optimierten Prototypen und Card Sorting.

DAS ERGEBNIS

Die Benutzer fanden das neue Design gut und hatten eine klare Präferenz für Homepage- und Navigationsdesign. Die Navigationsstruktur und die Kategoriebezeichnungen passten im Allgemeinen zum mentalen Modell der Teilnehmer, aber wir haben Aspekte identifiziert, die verbessert werden müssen.

Warum einen User Experience Test durchführen? – Hintergrund und Ziele der Studie

Auf Langstreckenfahrten und Sonderzügen bietet unser Kunde seinen Kunden eine kostenlose Onboard-Entertainment-Plattform, die über einen Login in das Bordnetz und die Nutzung auf Smartphones, Tablets oder Laptops zugänglich ist. Passagiere können Filme ansehen, Hörbücher hören, Spiele spielen oder Nachrichten lesen, Service-Informationen lesen, Angebote des Onboard-Restaurants finden und sich über Störungen im Betriebsablauf informieren.

Laut unserem Kunden hatte die Plattform bereits ein sehr hohes Maß an Kundenzufriedenheit erreicht. Aber um die User Experience weiter zu verbessern und den steigenden Erwartungen der Benutzer gerecht zu werden, haben sie die Plattform neu gestaltet, um den Grad der Zufriedenheit aufrechtzuerhalten.

Um den Entwicklungsprozess auf die Bedürfnisse der Nutzer abzustimmen und Feedback zu sammeln, wollte unser Kunde einen User Experience Test mit Vertretern einer ihrer vordefinierten Personas durchführen.

Wie wir das Projekt angegangen sind - Einzelinterviews & Card Sorting

Unser Kunde wollte verschiedene Designversionen der Homepage und der Navigation gegeneinander testen. Wir haben in enger Zusammenarbeit mit dem Designteam den Prototyp für die Interviews abgestimmt und die Inhalte und Bilder des Prototyps neu arrangiert, um ein Szenario zu erstellen, mit dem wir die Interviews durchführen konnten.

Zusätzlich zu den explorativen Interviews haben wir uns entschieden, ein qualitatives Card Sorting zu verwenden, um zu verstehen, ob die aktuelle Informationsstruktur zum mentalen Modell der Nutzer passt.

Wir haben 50% der Teilnehmer eine offenes Card Sorting und 50% eine geschlossenes Card Sorting durchführen lassen. Unser Kunde wollte Einblicke in die aktuelle Navigationsstruktur und wie sie zum mentalen Modell der Benutzer passt gewinnen, aber auch wissen, ob die Kategorien auf eine sinnvolle Weise gekennzeichnet sind.

“Card Sorting ermöglichte es uns, Muster und Strukturen zu identifizieren, wie die Teilnehmer Inhalte auf der Plattform strukturiert haben möchten.”

Kollaborativer Ergebnis-Workshop - ein reichhaltiger Wissenspool für Optimierungsideen

Wir haben das Projektteam gebeten, ihre Beobachtungen während der Interviews als Grundlage für den Ergebnisworkshop zu notieren, die Interviews zu beobachten und ihre Gedanken zu erfassen, um mögliche Probleme und Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Im Workshop haben wir die Beobachtungen diskutiert und sortiert, positive und negative Ergebnisse herausgearbeitet und Möglichkeiten zur Verbesserung besprochen.

Das physische Ergebnis des Workshops war ein Fotoprotokoll der Workshop-Ergebnisse und eine knappe Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen. Zusätzlich haben wir ein Highlight-Video erstellt, das die wichtigsten Ergebnisse mit der Stimme der Teilnehmer zeigt.

“Die unterschiedlichen Perspektiven von Kundenteam und UX-Experten bilden zusammen einen reichhaltigen Wissenspool zur Optimierung.”
Beispiel Workshop-Ergebnisse für das First-Use-Szenario (anonymisiert) | offenes Kartensortierergebnis | UX-Testaufbau

PROJEKTLEITUNG

Tabea Daunus

Tabea ist einer unserer Young Professionals mit 5 Jahren Erfahrung in der Durchführung von User Research Studien. Als zertifizierte Medical Devices Usability Expertin (TÜV) ist sie vor allem an Human Factors und Healthcare Studien interessiert und für das Qualitätsmanagement innerhalb des Unternehmens verantwortlich.
de_DE
en_US de_DE

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben unser Geheimnis gefunden. Unsere Website bietet ein viel besseres Benutzererlebnis, wenn sie im Hochformat verwendet wird, daher empfehlen wir Ihnen, auf Hochformat zu wechseln, um sie zu genießen. Wenn Sie die Nutzung im Querformat auf eigene Gefahr (Ihres Vergnügens) fortsetzen möchten, können Sie diese Schaltfläche verwenden :-).

Seite im Querformat verwenden