TOOLS & SERVICES

Wir verbessern die User Exerience Ihrer Kunden durch UX Research und -Design.

Verschaffen Sie Sich einen Wettbewerbsvorteil, indem Sie wissen, was Ihre Benutzer bewegt und wie Sie die User Experience ihrer Produkte und Services verbessern können.

Unser Portfolio für den Entwicklungsprozess

EXPLORIEREN & VERSTEHEN

Sind Sie im Begriff, mit der Entwicklung eines neuen Produkte oder eines Services zu beginnen und wollen mehr über Ihre Kunden und was sie bewegt erfahren? Wir unterstützen Sie mit explorativem UX Research dabei, die Bedürfnisse und Ziele Ihrer Nutzer zu verstehen, bevor Sie mit der Entwicklung beginnen.

MESSEN & VALIDIEREN

Wir bieten maßgeschneiderte und validierte Messansätze zur Messung ihres Erfolgs. Falls ihr Produkt normative Anforderungen erfüllen muss sind wir die Richtigen für Sie.

KONZEPTION & TESTING

Sie wollen einen neuen und innovativen Service von Grund auf neu gestalten? Sie haben bereits Prototypen gebaut und wollen einfach nur Usability-Fehler aufdecken? Starten Sie mit uns einen Zyklus von Ideation, Design und Testing, um iterativ von Ihrer ersten Idee zu einem erfolgreichen Produkt zu gelangen!

MANAGEMENT & STRATEGIE

Heben Sie UX auf die nächste Stufe und integrieren Sie es mit unseren Tools und Erfahrungen systematisch in Ihren Entwicklungsprozess und Ihr Unternehmen.

EXPLORIEREN & VERSTEHEN

Sind Sie im Begriff, mit der Entwicklung eines neuen Produkte oder eines Services zu beginnen und wollen mehr über Ihre Kunden und was sie bewegt erfahren? Wir unterstützen Sie mit explorativem UX Research dabei, die Bedürfnisse und Ziele Ihrer Nutzer zu verstehen, bevor Sie mit der Entwicklung beginnen.

KONZEPTION & TESTING

Sie wollen einen neuen und innovativen Service von Grund auf neu gestalten, oder Sie haben bereits Prototypen gebaut und wollen einfach nur Usability-Fehler ausknicken, in den Zyklus von Idee, Design und Test eintreten, um iterativ von Ihrer ersten Idee zu einem bewährten Produkt zu gelangen!

MESSEN & VALIDIEREN

Wir bieten maßgeschneiderte und validierte Messansätze zur Messung ihres Erfolgs. Falls ihr Produkt normative Anforderungen erfüllen muss sind wir die Richtigen für Sie.

MANAGEMENT & STRATEGIE

Heben Sie UX auf die nächste Stufe und integrieren Sie es mit unseren Tools und Erfahrungen systematisch in Ihren Entwicklungsprozess und Ihr Unternehmen.
  • explore_color_kleine_größe EXPLORIEREN & VERSTEHEN
Es ist verlockend, auf Basis eigener Erfahrung Annahmen über die Zielgruppe zu treffen. Aber daneben zu liegen kann den Erfolg des Produkts stark beeinträchtigen.
Wenn Sie keine oder nur veraltete Informationsquellen über Ihren Kunden und den Nutzungskontext haben, kann Sie UX Research davon abhalten, den nächsten WLAN-fähigen Toaster zu entwickeln, den niemand wirklich braucht. Die Bedürfnisse und Workflows Ihrer Benutzer zu kennen ist für die Entwicklung erfolgreicher Produkte und Services unerlässlich.

Unsere Methoden:

1-zu-1 Tiefen-Interviews mit Anwendern

1-zu-1, Tiefen-Interviews mit den Anwendern

Die explorativen Interviews werden in einer angenehmen Atmosphäre und ohne Zeitdruck durchgeführt, so dass wir grundlegende Motive, Bewegungen und Einstellungen entdecken können, die ansonsten oft durch Rationalisierung verborgen bleiben oder schwer zu formulieren sind.

Fokusgruppen

Fokusgruppen

Fokusgruppen sind eine explorative Methode, die sich dem Forschungsthema offen nähert. Mit Fokusgruppen erfahren Sie Meinungen, Argumente und Gefühle der Nutzern gegenüber Ihrem Produkt. Dazu kombinieren wir Elemente aus Psychologie, Soziologie und Ethnologie, um maximale Einblicke in die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Nutzer zu gewinnen. Mit Hilfe kreativer Techniken (wie LEGO, Rollenspiele, Mindmapping, etc.) entwickeln wir neue Ideen und Konzepte.

Stakeholder-Workshops & Interviews

Stakeholder-Workshops & Interviews

Ein erfolgreiches Projekt beginnt mit einer wesentlichen Aufgabe: dem Einschwören ihres Teams. Stakeholder-Workshops und Interviews beziehen die verschiedenen Stakeholder des Projekts ein, um interne Perspektiven und Visionen zu sammeln. Gemeinsam identifizieren wir Ziele und Anliegen der verschiedenen Stakeholder, lernen interne Prozesse und Einschränkungen kennen und gewinnen Erkenntnisse über das kulturelle Umfeld und die Denkweise.

Ethnographie

Ethnographie

Tagebuchstudien & Cultural Probes

Dokumentation des täglichen Lebens der Teilnehmer, z.B. mit Hilfe digitaler Tagebücher, um die Komplexität alltäglicher Strukturen zu verstehen und Muster bei der Langzeitnutzung eines Produkts zu erkennen.

Contextual Inquiries

Contextual Inquiries sind explorative Interviews, die direkt bei den Anwendern zu Hause oder am Arbeitsplatz durchgeführt werden. Dadurch erhalten wir Erkenntnisse über die Nutzung im natürlichen Kontext. So verstehen wir, wie Produkte und Services gestaltet werden müssen, um die Bedürfnisse der Nutzer zu erfüllen.

Evaluierung von Sekundärdaten

Evaluierung von Sekundärdaten 

Wir helfen Ihnen, Ihre vorhandenen Daten aus verschiedenen Quellen zu sammeln, zu verarbeiten und zu interpretieren und für Ihr UX-Projekt nutzbar zu machen: Expertenwissen (intern / extern), Trends und Best Practices im Markt, Erkenntnisse aus Zufriedenheitsumfragen, Webanalysen, Markenwahrnehmungsstudien oder andere qualitative Studien, die in Ihrem Unternehmen bereits vorhanden sind und einen ersten Eindruck über das Verhalten und die Bedürfnisse Ihrer Nutzer vermitteln können.

Anforderungsanalyse

Anforderungsanalyse

Die Anforderungsanalyse bietet die Möglichkeit, die Bedürfnisse und Anforderungen der Anwender in einem frühen Stadium der Produktentwicklung zu ermitteln.Diese können dann strukturiert, klassifiziert und zu priorisiert werden, um einen Überblick über die Beziehungen zwischen ihnen zu erhalten und ein Ranking zu ermitteln.

Segmentierung & Clusteranalyse

Segmentierung & Clusteranalyse

Segmentierungs- und Clusteranalysen sind statistische Verfahren zur Identifizierung ähnlicher Strukturen in (großen) Datensätzen. Die von einem Algorithmus gefundenen Ähnlichkeiten werden gruppiert und in sogenannten “Clustern” zusammengefasst. Die Analyse kann Personen, Objekte oder Länder umfassen und kann zur Definition von Kundensegmenten verwendet werden.

Feature-Priorisierung

Feature-Priorisierung

Um die Priorisierung und Klassifizierung der gesammelten Anforderungen zu steuern, können zusätzliche quantitative Untersuchungen helfen, die Merkmale nach Wichtigkeit und Wirkung zu ordnen. Wir bieten sowohl interne Bewertungsmethoden (z.B. Priorisierungsmatrizen) als auch qualitative (KANO, Chip-Game) und quantitative Methoden (MaxDiff, Conjoint) an.

KANO-Analysen helfen, mögliche Merkmale in verschiedene Arten von Qualitäten zu gruppieren (must-be, attraktiv, eindimensional) und ermöglichen es Ihnen, die Implementierung dieser Merkmale auf der Grundlage empirischer Daten zu priorisieren. Sie erhalten dadurch Hinweise, welche Qualitäten oder Anforderungen nach Ansicht des Benutzers den größten Einfluss auf seine Zufriedenheit mit dem geplanten Produkt /Service haben würde.

Conjoint- oder MaxDiff-Umfragen messen die Wichtigkeit einzelner Features oder Themen. Die Ergebnisse werden mit Hilfe einer hierarchischen Bayes-Regression berechnet. Damit können wir nicht nur die verschiedenen Merkmale und Themen nach ihrer Bedeutung für den Benutzer ordnen, sondern auch die relativen Abstände zwischen ihnen aufzuzeigen.

Ergebnisse:

Personas

Personas

Personas liefern ein detailliertes Verständnis der verschiedenen Nutzertypen eines Systems oder Produkts und repräsentieren einen bestimmten Personentyp aus Ihren Zielgruppen - den technik-affinen Geschäftsmann oder die gut organisierte Mutter - jeder Nutzertyp hat seine eigenen Merkmale, Bedürfnisse, Fähigkeiten und persönlichen Ziele, die auf der Grundlage quantitativer und qualitativer Forschungsdaten, wie z.B. Online-Umfragen oder Contextual Inquiries erstellt werden. Personas helfen Ihnen, maßgeschneiderte Produkte für verschiedene Zielgruppen zu entwickeln.

Kundensegmente
Kundensegmente stellen eine Gemeinschaft von Zielgruppen dar, die ähnliche Merkmale, Verhaltensmuster oder andere Kriterien aufweisen und durch Segmentierung oder Clusteranalyse identifiziert werden können. Während der Entwicklung helfen Ihnen Kundensegmente zu verstehen, was Ihre Kunden aus Ihrem Produkt herausholen wollen und sich auf ihre individuellen Bedürfnisse zu konzentrieren, z.B. bei der Definition eines Leistungsversprechens.
Mood Boards

Mood Boards

Mood Boards nutzen die Macht von Bildern, um Ideen und Inspirationen zu vermitteln. Collage-Techniken helfen, um verschiedene Bilder, Texturen, Typographien, Farbpaletten und beschreibende Worte, bestimmte Emotionen, Visionen, Eigenschaften und Stimmungen zu vermitteln. Sie können online oder physisch erstellt werden und sind ein effektives Kommunikationsmittel in der Zusammenarbeit mit Designern, da sie das gewünschte Aussehen und Gefühl von Inhalten vermitteln.

Szenarien, Use Cases & User Stories

Szenarien, Use Cases & User Stories

Use Cases, Szenarien und User Stories Sie beschreiben Aspekte der Produktnutzung auf verschiedenen Abstraktionsebenen, z.B. Interaktionen zwischen dem Benutzer und dem System aus der Sicht des Benutzers. Ihre Motivationen und Ziele sind gute Werkzeuge zur Organisation der Systemanforderungen und helfen bei der Steuerung des weiteren UX Researchs.

Task Flows & Service Blueprints

Task Flows & Service Blueprints

Task Flows sind konzeptionelle Modelle von Interaktionspfaden, denen ein Nutzer folgen kann, um sein Ziel zu erreichen. Sie stellen Workflows dar, die von allen Nutzern in ähnlicher Weise zur Erledigung bestimmter Aufgaben verwendet werden. Eine gebräuchliche Annotation für Taskflows sind z.B. BPNM-Diagramme.

Service Blueprints sind ein hervorragendes Werkzeug, um ein umfassendes Verständnis komplexer Szenarien zu vermitteln, in denen digitale Touchpoints mit Ihren Diensten verschmelzen. Das hilft Ihnen, die komplexen Beziehungen zwischen Abteilungen und Produkten neu zu gestalten, um eine außergewöhnliche User Experience zu erzielen.

Customer Journey Maps

Customer Journey Maps

Customer Journey Maps sind ein Werkzeug zur Strukturierung und Visualisierung der Interaktionen, die Benutzer mit den Touchpoints in Ihrem Service haben. Sie zeichnen die Aktionen als zusammenhängende Geschichte auf und basieren auf der Einbindung vieler verschiedener Datenquellen (quantitative und qualitative Daten). Sie dienen dazu, ein Gesamtbild von komplexen und umfangreichen Interaktionen zu generieren, in denen mehrere digitale und nicht-digitale Touchpoints für die User Experience entscheidend sein können. Sie helfen außerdem, Fehler im aktuellen System zu kommunizieren und Ihre zukünftige Service-Vision zu visualisieren.

Ökosystem- oder Touchpoint-Maps

Ökosystem- oder Touchpoint-Maps

Den Begriff Ökosystem benutzen Designer, um komplexe Zusammenhänge von Produkten, Services und Menschen in ihrem Alltagsleben zu beschreiben. Anstatt sich auf isolierte Teile dieses Netzwerks zu konzentrieren, bewertet das Ökosystemdenken das Nutzerverhalten an der Schnittstelle dieser Instanzen: Ökosystem- oder Touchpoint-Maps helfen Ihnen, die verschiedenen Teile des Puzzles zu verstehen (wer Ihre Nutzer sind, mit wem oder was sie interagieren, welche Informationen sie benötigen, welche Kanäle sie nutzen, um zu kommunizieren...).

User Requirements

User Requirements

User Requirements beschreiben, was die Anwender Ihres Produkts oder Services erwarten und welche Aufgaben die Benutzer mit Ihrem zukünftigen Produkt / Service erledigen wollen. Die User Requirements bilden den primären Input für Ihr neues Produkt. Zusammen mit Ihnen sammeln und spezifizieren wir die Benutzeranforderungen und übersetzen diese in Produktspezifikationen.

  • iterieren_Farbe_kleine_Größe_der_Farbe KONZEPTION & TESTING
Tolle Produkte und Services fallen nicht vom Himmel. Sie basieren auf der fundamentalen Einsicht, dass der Designer nicht der Nutzer ist, und dem Optimismus, dass das Produkt mit jeder Iteration besser wird.
Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir Prototypen und Informationsarchitekturen mit einer Vielzahl von etablierten UX-Tools.

Unsere Methoden:

Design-Sprints

Design-Sprints

Design Thinking Workshops oder Design Sprints sind ein hervorragendes Werkzeug, um neue Ideen zu entwickeln, kreative Prozesse zu planen und erste Konzeptskizzen und Visualisierungen zu erstellen. Die Workshopteilnehmer bestehen aus interdisziplinären Teams. Unterschiedliche Erfahrungen, Meinungen und Perspektiven hinsichtlich eines Problems werden gemeinsam mit Hilfe von Kreativtechniken und dem Creative Thinking Prozess angegangen und führen zu herausragenden Innovationen.

Co-Creation Workshop

Co-creation Workshop

In lebendigen und aktivierenden Kreativ-Workshops bringen wir Kunden, Konsumenten & Kreativ-/Strategie-Experten zusammen, um alle unterschiedlichen Perspektiven auf Ideen und Konzepte zu berücksichtigen: Mit kreativen Techniken (z.B. LEGO-Rollenspiele, Mind-mapping, Bodystorming etc.) erleichtern wir sowohl kreatives als auch analytisches Denken. Die Teilnehmer öffnen Ihre Gedanken für ungewöhnliche und innovative Ideen. Gemeinsam entdecken wir Optimierungspotenziale für ihre Konzepte sowie völlig neue Ansätze.

Wireframing / Prototyping

Prototypen / Wireframes / Wireflows

Prototypen, Wireframes und Wireflows sind das Ergebnis von Designsprints und Co-Creation-Workshops. Damit haben Sie die Möglichkeit, frühzeitig Feedback von Ihren Anwendern zu erhalten und das Risiko einer Fehlentwicklung zu reduzieren.

Wireframes sind konzeptionelle Skizzen eines (digitalen) Produkts, die das Verhalten von Interaktionselementen und die Grundprinzipien der Interaktion des zukünftigen Systems definieren. Wireframes enthalten meist keine Inhalte und kein visuelles Design. Dynamische Wireframes bilden die Vorstufe des Prototypings.

Wireflows kombinieren Wireframes und dynamische Prozessabläufe und sind visualisierte Flussdiagramme, die die Wechselwirkungen im Produkt darstellen.

Rapid iterative Testing (RITE)

Rapid iterative Testing (RITE)

RITE ist eine zeiteffiziente und iterative Usability-Testmethode, die es Ihnen ermöglicht, einen Prototyp zwischen den Testphasen kontinuierlich zu optimieren. Sobald ein Problem auftritt, kann das Team den Prototyp verbessern und schnell Feedback zu den neuen Lösungen und Ideen erhalten. Sie können also sofort kontrollieren, ob eine Änderung oder neue Idee tatsächlich zu einer Verbesserung führt. Am Ende erhalten Sie einen benutzerzentrierten Design-Prototyp als Basis für den weiteren Entwicklungsprozess.

Usability / UX-Tests

Usability / UX-Tests

Ein Usability / UX-Test folgt einem qualitativen Ansatz. Die Benutzbarkeit auf funktionaler Ebene (Usability) sowie weiche Aspekte wie Emotionen, Freude an der Nutzung und Vertrauen (User Experience) sind zentrale Faktoren bei der Untersuchung der Gesamtheit der Benutzererfahrung eines Produkts.

Remote-Usability-Tests

Remote-Usability-Tests

Ein Online-Usability-Test, bei dem Telefoninterviews mit Vertretern der Zielgruppe durchgeführt werden. Über ein Screen-Sharing-Programm können die Teilnehmer auf den Testrechner wechseln und mit der Software interagieren. Usability-Probleme und Barrieren können so identifiziert werden. das Drojektteam kann die Interviews per Telefonkonferenz und Screen-Sharing verfolgen. Dieser Ansatz ist besonders nützlich, wenn die Zielgruppe regional verteilt ist.

Feldversuche

Feldversuche

Ein Feldversuch zielt darauf ab, Probleme mit einer Schnittstelle aufzudecken, die in laborbasierten Anwendungsszenarien nicht erkannt werden können: Er bewertet die Langzeit- und Realitätsnutzung des Produkts, indem er Benutzerfeedback über eine Online-Umfrage sammelt, die die Teilnehmer jedes Mal ausfüllen müssen, wenn sie ein Problem mit dem Produkt haben.

Eyetracking

Eyetracking

Eye Tracking (stationär oder mobil) wird zur Messung der visuellen Aufmerksamkeit eingesetzt: Durch das Tracking der Intensität und Reihenfolge der betrachteten Elemente auf der Benutzeroberfläche werden Erkenntnisse über die Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsprozesse der Benutzer gewonnen. In Kombination mit Beobachtungs- und Befragungsdaten können Eyetracking-Messungen die Interpretation des Nutzerverhaltens unterstützen.

Expertengutachten

Expertengutachten

Erfahrene UX-Spezialisten untersuchen ihr Interface auf Basis des uintent Usability Analyse Grids sowie Best-Practice-Lösungen. Ein Expertengutacchten kombiniert in der Regel die Techniken von ‘Cognitive Walkthrough’ und ‘Heuristic Evaluation’.

  • Cognitive Walkthrough Typische Use Cases werden aus der Sicht des Nutzers abgeschlossen.
  • Heuristische Evaluation: Bewertung der Benutzerfreundlichkeit auf der Grundlage gängiger Usability-Standards (z.B. ISO 9241-110, 9241-220 und 13407).
Card Sorting & Tree Testing

Card Sorting & Tree Testing

Das häufigste Problem im Website-Design ist eine überlappende und verwirrende Informationsstruktur. Glücklicherweise gibt es schnelle und effektive Tools, um eine ideale Informationsarchitektur zu bilden oder deren Sinnhaftigkeit zu überprüfen.

Card Sorting

Card Sorting ist eine großartige Methode, um Muster und Strukturen zu finden, wo Nutzer nach Inhalten und Funktionen suchen würden. Die Teilnehmer werden gebeten, vordefinierte Karten in Gruppen zu kategorisieren, die ihrem mentalen Modell entsprechen. Dadurch erhalten sie eine validierte Informationsarchitektur, die den Erwartungen der Anwender entspricht.

Tree Testing

Tree Testing bewertet eine vorgeschlagene Menüstruktur (Tree). Die Teilnehmer werden mehrfach gebeten, bestimmte Inhalte in der gezeigten Struktur zu finden. Der Erfolg beim Lösen der Aufgaben sagt aus, ob die Inhalte erwartungskonform verortet sind.

Damit ist Tree Testing ist sehr nützlich als Folgemethode für Card Sorting. Es sollte in einem frühen Stadium des Designprozesses durchgeführt werden, bevor endgültige Seitenlayouts und Navigationsmenüs entworfen werden.

Ergebnisse:

UX / Produkt-Roadmaps

UX/Produkt-Roadmap

Roadmaps helfen Ihren Teams bei der Organisation und Priorisierung von Designaktivitäten. Roadmaps definieren Ziele und Zeitrahmen, in denen dazugehörige Aufgaben zu erledigen sind. Außerdem definieren sie, wie verschiedene Mitglieder eines Teams zusammenarbeiten und Unterstützen die Planung von Design Sprints.

Prototypen / Wireframes / Wireflows

Prototypen / Wireframes / Wireflows

Prototypen, Wireframes und Wireflows sind das Ergebnis von Designsprints und Co-Creation-Workshops. Damit haben Sie die Möglichkeit, frühzeitig Feedback von Ihren Anwendern zu erhalten und das Risiko einer Fehlentwicklung zu reduzieren.

Wireframes sind konzeptionelle Skizzen eines (digitalen) Produkts, die das Verhalten von Interaktionselementen und die Grundprinzipien der Interaktion des zukünftigen Systems definieren. Wireframes enthalten meist keine Inhalte und kein visuelles Design. Dynamische Wireframes bilden die Vorstufe des Prototypings.

Wireflows kombinieren Wireframes und dynamische Prozessabläufe und sind visualisierte Flussdiagramme, die die Wechselwirkungen im Produkt darstellen.

Usability Issues

Usability Issues

Alle Probleme, die Benutzer bei der Interaktion mit einer Benutzeroberfläche haben, führen zu einem unerwünschten Ergebnis. Die verschiedenen Probleme, die in einem Interview identifiziert wurden, werden in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt, um die Behebung der Probleme priorisieren zu können.

Liste der Usability-Probleme

Unsere Usability-Liste enthält alle in den Interviews identifizierten Usability-Probleme und bietet konkrete Verbesserungsvorschläge, die nach Ort, Kategorie oder Schweregrad gefiltert werden können. 

Heatmaps / Areas of Interest

Heatmaps / Interessengebiete

Mit Eyetracking können wir die Reihenfolge und Intensität der Betrachtung von Elementen der Benutzeroberfläche erfassen und die aufgezeichneten als Heatmaps und Areas of Interest visualisieren.

Heatmaps veranschaulichen die Verteilung der Aufmerksamkeit und zeigen, welche Elemente intensiver betrachtet wurden als andere.

Areas of Interest beschreiben die durchschnittliche Wahrnehmungsintensität definierter Bereiche der Benutzeroberfläche.

Highlight-Videos

Highlight-Videos

Highlight-Videos bestehen aus verschiedenen Videoclips, die die wichtigsten Erkenntnisse aus Ihrem Projekt zusammenfassen. Sie zeigen exemplarische Meinungen und Äußerungen, Interaktionsprobleme oder Best Practices. Highlight-Videos können Empathie für die Nutzer und ein besseres Verständnis Ihrer weiteren Entwicklungsmaßnahmen schaffen.

Designvorschläge

Highlight-Videos

Highlight-Videos bestehen aus verschiedenen Videoclips, die die wichtigsten Erkenntnisse aus Ihrem Projekt zusammenfassen. Sie zeigen exemplarische Meinungen und Äußerungen, Interaktionsprobleme oder Best Practices. Highlight-Videos können Empathie für die Nutzer und ein besseres Verständnis Ihrer weiteren Entwicklungsmaßnahmen schaffen.

  • messen_farbe_kleine_größe Messen & Validieren
Die Bedürfnisse unserer Kunden haben uns zu echten Benchmarking-Experten gemacht. Wir entwerfen maßgeschneiderte UX-Modelle, führen Studien durch und berichten die Ergebnisse direkt in individuelle Online-Dashboards.
Unsere Erfahrung basiert auf zahllosen Benchmarking-Studien sowie dezidiertem Wissen über branchenspezifische Arten der Validierung wie z.B. Driver Distraction Testing oder summative Human Factors Studien.

Unsere Methoden:

KPI-Messung

KPI-Messung

UX-KPIs übersetzen Nutzerverhalten, Meinungen und Gefühle in Zahlen. Sie helfen Ihnen, Ihre UX-Strategie erfolgreicher an die relevanten Stakeholder zu kommunizieren und führen Sie und Ihr Projektteam in die richtige Richtung.

Benchmarking Daten helfen Ihnen dabei, ihr Projekt gegenüber Stakeholdern zu rechtfertigen und die Zufriedenheit mit ihrem Produkt zu tracken.

Behavioral KPIs messen, wie erfolgreich Ihre Nutzer bestimmte Aufgaben lösen und liefern Metriken wie Aufgabenlösungsraten, Time on Task oder die Fehlerrate.

Attitudinal KPIs messen die Meinung ihrer Nutzer mit Hifel von Fragebögen wie NPS, SUS oder dem UX Score.

UX-Modellierung

UX-Modellierung

User Experience ist in ISO 9241-220 definiert als die Erwartungen an ein Produkt, die tatsächliche Interaktion mit dem Produkt und die Verarbeitung der Erfahrung nach der Nutzung. Die Messung der User Experience für ein Produkt oder eine Dienstleistung erfordert die Transformation von der Theorie zu einem verwertbaren Modell.

Summative HF Studien

Summative HF Studien

In den Anforderungen für das Inverkehrbringen von Medizinprodukten (nach MDR, IEC 62366, FDA Guidance on applied UE to medical device development, AAMI HE75 and other standards) ist die HF-Validierung der wesentlichste Bestandteil für die endgültige Marktzulassung (CE und FDA 510(k)). Wir testen, ob Ihr Produkt von den vorgesehenen Anwendern, in der vorgesehenen Anwendungsumgebung und für die vorgesehenen Zwecke sicher und effektiv verwendet werden kann.

Keine summative Studie kommt ohne gründliche Root Cause Analyse aus...

Wir führen eine gründliche Root Cause Analyse aller beobachteten Use Error, Close Calls und operativen Schwierigkeiten durch, um festzustellen, ob das Restrisiko akzeptabel ist oder ob eine zusätzliche Risikomitigation erforderlich ist. Am Ende liefern wir einen HF-Validierungsbericht, der gemäß den FDA-Richtlinien formatiert ist und eine einfache Integration in die gesamte Usability-Engineering-Akte ermöglicht.

Driver Distraction Testing

Driver Distraction Testing

Driver Distraction Testing ist ein standardisierter Ansatz zur Messung der Fahrerablenkung durch die Nutzung des Informationssystems. Wir wenden definierte Prüfverfahren nach anerkannten Richtlinien (z.B. Visual-Manual NHTSA Driver Distraction Guidelines, NHTSA) anwenden. Dazu gehören Eyetracking in einem Fahrsimulator oder Okklusionstests mit Shutterbrillen.

UX Benchmarking

UX Benchmarking

UX Benchmarking ist ein hoch standardisierter Ansatz, um die Entwicklung Ihres Produkts im Längsschnitt oder gegen den Wettbewerb zu messen. Idealerweise bestehen sie aus einer Kombination von subjektiven (Meinungen und Einstellungen) und Objektiven KPIs. Sie helfen dabei, den Erfolg ihres Produkts zu messen und Entscheidungen über künftige Entwicklungen zu treffen.

UX-Tracking

UX-Tracking

UX Tracking misst kontinuierlich die Zufriedenheit Ihrer Kunden und ermöglicht es Ihnen, Veränderungen in den Bedürfnissen Ihrer Nutzer zu erkennen und schnell zu reagieren.

Private Panels

Private Panels

Private Panels bilden einen ständigen Pool von Teilnehmern aus schwer zu rekrutierenden Zielgruppen. Dadurch wird das Setup und Rekrutierungsphase verkürzt. Außerdem können Sie jederzeit kurzfristig Omnibus- oder Befragungsstudien durchführen, die mit einem Ad-hoc-Ansatz nicht kosteneffektiv wären.

Wir rekrutieren die Nutzer und verwalten sie mit professioneller Panel-Software, halten die Teilnehmer motiviert und ersetzen Verluste durch die übliche Panelmortalität.

UX-Kliniken

UX-Kliniken

UX-Kliniken testen die ganzheitliche User Experience eines Autos im Rahmen der Nutzung. Dynamische Kliniken finden in realen Verkehrssituationen statt und berücksichtigen damit Umwelteinflüsse. Wenn ein Fahrzeugprototyp keine Straßenzulassung hat oder vertraulich behandelt werden muss, können dynamische Kliniken auch auf privaten Teststrecken durchgeführt werden.

Statische UX-Kliniken werden eingesetzt, wenn das tatsächliche Fahrgefühl nicht für die Studienziele relevant ist, aber eine große Anzahl verschiedener Fahrzeuge mit einem kosteneffizienten Ansatz getestet werden soll.

Occlusion Testing

Occlusion Testing

Okklusionsbrillen sind ein alternativer Ansatz für die Durchführung von Fahrerablenkungsstudien nach NHTSA Richtlinien.

Die Brille öffnet und schließt sich in bestimmten Intervallen, so dass der Nutzer das Interface nur für definierte Intervalle und Zeiträume sehen kann. Sie stellt eine deutlich einfachere Messmethode dar, da kein Fahrzeugsimulator notwendig ist und das Verfahren damit auch auf Wettbewerbsfahrzeuge angewendet werden kann.

Ergebnisse:

Maßgeschneiderte UX-Modelle

Maßgeschneiderte UX-Modelle und KPIs

Wir modellieren einen wissenschaftlichen Ansatz nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Das hilft, um interne Diskussionen über die Validität des gewählten Ansatzes zu vermeiden. Wir erstellen ein kohärentes UX Modell aus zahlreichen validierten Fragebögen und objektiven Messverfahren, um genau das zu messen, was sie wissen möchten.

FDA-konformer HF-Validierungsbericht

FDA-konformer HF-Validierungsbericht

Ein HF-Validierungsbericht besteht aus allen Informationen, die für eine abschließende Bewertung des Medizinprodukts hinsichtlich seiner Sicherheit und Effektivität relevant sind. Dazu gehören auch alle Aspekte und Gründe, z.B. für die Auswahl der Benutzergruppen, der Testumgebung usw. Der Hauptbestandteil ist eine detaillierte Analyse aller beobachteten Use Errors, Close Calls und Operational Difficulties. Die Basis dafür bildet die gründliche und ausführliche Root Cause Analyse.

Wir stellen den Bericht im von der FDA empfohlenen Format zur Verfügung, was eine schnellere Bearbeitung bei der Überprüfung des Berichts verspricht, da sich die FDA-Teams nicht an Ihr Format gewöhnen müssen, sondern die Daten in einer vertrauten Struktur finden.

Driver Distraction Reports

Driver Distraction Testing

Driver Distraction Testing ist ein standardisierter Ansatz zur Messung der Fahrerablenkung durch die Nutzung des Informationssystems. Wir wenden definierte Prüfverfahren nach anerkannten Richtlinien (z.B. Visual-Manual NHTSA Driver Distraction Guidelines, NHTSA) anwenden. Dazu gehören Eyetracking in einem Fahrsimulator oder Okklusionstests mit Shutterbrillen.

SWOT-Analyse

SWOT-Analyse

SWOT ist eine Methode, um die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Ihres Produkts zu visualisieren. Die Analyse basiert auf qualitativen oder quantitativen Daten. Sie gibt Ihnen klare Hinweise, wo Sie bei der Weiterentwicklung Ihres Produkts Prioritäten setzen sollten.

Task Flows & Service Blueprints

Task Flows & Service Blueprints

Task Flows sind konzeptionelle Modelle von Interaktionspfaden, denen ein Nutzer folgen kann, um sein Ziel zu erreichen. Sie stellen Workflows dar, die von allen Nutzern in ähnlicher Weise zur Erledigung bestimmter Aufgaben verwendet werden. Eine gebräuchliche Annotation für Taskflows sind z.B. BPNM-Diagramme.

Service Blueprints sind ein hervorragendes Werkzeug, um ein umfassendes Verständnis komplexer Szenarien zu vermitteln, in denen digitale Touchpoints mit Ihren Diensten verschmelzen. Das hilft Ihnen, die komplexen Beziehungen zwischen Abteilungen und Produkten neu zu gestalten, um eine außergewöhnliche User Experience zu erzielen.

Customer Journey Maps

Customer Journey Maps

Customer Journey Maps sind ein Werkzeug zur Strukturierung und Visualisierung der Interaktionen, die Benutzer mit den Touchpoints in Ihrem Service haben. Sie zeichnen die Aktionen als zusammenhängende Geschichte auf und basieren auf der Einbindung vieler verschiedener Datenquellen (quantitative und qualitative Daten). Sie dienen dazu, ein Gesamtbild von komplexen und umfangreichen Interaktionen zu generieren, in denen mehrere digitale und nicht-digitale Touchpoints für die User Experience entscheidend sein können. Sie helfen außerdem, Fehler im aktuellen System zu kommunizieren und Ihre zukünftige Service-Vision zu visualisieren.

Ökosystem- oder Touchpoint-Maps

Ökosystem- oder Touchpoint-Maps

Den Begriff Ökosystem benutzen Designer, um komplexe Zusammenhänge von Produkten, Services und Menschen in ihrem Alltagsleben zu beschreiben. Anstatt sich auf isolierte Teile dieses Netzwerks zu konzentrieren, bewertet das Ökosystemdenken das Nutzerverhalten an der Schnittstelle dieser Instanzen: Ökosystem- oder Touchpoint-Maps helfen Ihnen, die verschiedenen Teile des Puzzles zu verstehen (wer Ihre Nutzer sind, mit wem oder was sie interagieren, welche Informationen sie benötigen, welche Kanäle sie nutzen, um zu kommunizieren...).

Ergebnisdatenbanken

Ergebnisdatenbanken

Eine Ergebnisdatenbank (z.B. Wiki, WordPress, PowerBI-Datenbank mit Dashboard) ermöglicht einen vereinfachten und abteilungsübergreifenden Zugriff auf einzelne Studien oder aggregierte Benchmark-Ergebnisse. Querverweise (Tags, Kategorien, etc.) in der Datenbank helfen Ihnen, relevante Informationen schnell zu finden und von den Ergebnissen verwandter Studien zu profitieren.

User Requirements

User Requirements

User Requirements beschreiben, was die Anwender Ihres Produkts oder Services erwarten und welche Aufgaben die Benutzer mit Ihrem zukünftigen Produkt / Service erledigen wollen. Die User Requirements bilden den primären Input für Ihr neues Produkt. Zusammen mit Ihnen sammeln und spezifizieren wir die Benutzeranforderungen und übersetzen diese in Produktspezifikationen.

  • management_farbe_kleine_größe Management & Strategie
Wenn Sie manchmal denken, “… vielleicht sollten wir einen Usability-Test machen, bevor wir mit dem Produkt live gehen…” – dann ist das vermutlich nicht Ihr Thema.
Erfolgreiche Unternehmen implementieren UX in ihre DNA und ihre Prozesse. Wir beraten Sie bei der Implementation und Gestaltung dieser Prozesse. Wir starten dort, wo Sie sich gerade befinden und binden alle relevanten Stakeholder ein.
Wenn Sie im stark regulierten Medizinproduktemarkt tätig sind, unterstützen wir Sie bei der Einführung von Prozessen und Verfahren, die den Anforderungen der benannten Stellen entsprechen.

Unsere Methoden:

UX & Design-Thinking Trainings

UX & Design Thinking Trainings

Was ist User Centered Design, UX und Design Thinking?

UX und Design Thinking sind die beiden wesentlichen Konzepte für nutzerzentrierte Produktinnovation und -entwicklung. Mit Hilfe unserer Trainings machen wir Sie und Ihre Teammitglieder mit diesen beiden Konzepten vertraut, um sicherzustellen, dass alle ihre Rollen und Verantwortlichkeiten verstehen und den Anwender in den Mittelpunkt stellen.

Agile & UX Integration

Agile & UX Integration

Um UX auf professionellem Niveau in einem Unternehmen zu implementieren, müssen häufig erst Widerstände überwunden werden. Abteilungsstrukturen müssen angepasst und das C-Level Management von der Bedeutung von UX überzeugt werden. Wir unterstützen Sie dabei, UX Prozesse erfolgreich zu initiieren, umzusetzen und zu überwachen.

UX Change Management Workshops
In unseren Change-Management-Workshops vermitteln wir Wissen über die praktische Umsetzung von UX-Change-Projekten, die anstehenden Herausforderungen und diskutieren Lösungsstrategien.

UX-Infrastruktur

UX-Infrastruktur

Die Integration von UX als Säule in Ihrem Unternehmen erfordert viel fundamentale Arbeit zum Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur. Wir unterstützen Sie in allen Aspekten dieses Prozesses, von der Einstellung der richtigen Mitarbeiter über die Kommunikation von UX in das Unternehmen bis hin zur Schaffung einheitlicher Prozesse über alle Abteilungen hinweg.

UX Koordination & Management

UX Koordination & Management

Die Integration von UX in Ihre Produktentwicklungsprozesse, die Verwaltung und Schulung von Product Ownern, der Einsatz von engagierten UX-Experten und die Verwaltung externer Lieferanten ist ein riesiges Unternehmen, das wir durch die Analyse Ihres Status quo und die Beratung beim Aufbau einer möglichst effizienten Organisation unterstützen.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine individuelle UX-Management-Software - angepasst an Ihre individuellen Bedürfnisse. Die Software verschafft Ihnen den Überblick über laufende und vergangene Projekte, den Einsatz Ihrer UX-Experten, Ihr verfügbares/geplantes Budget sowie das Potenzial beabsichtigter Studien.

Ergebnisse:

Team Alignment

Team Alignment

Workshops zur Teamausrichtung und Prozessoptimierung helfen Ihnen, alle Ihre Teammitglieder auf die gleiche Seite zu bringen und ein Momentum zu schaffen, das Ihr Unternehmen voranbringt.

Wissenstransfer

Wissenstransfer

Wir sind bestrebt, unser Wissen wann immer möglich in Ihr Unternehmen zu tragen. Dazu gehören z.B. Kenntnisse über Prozesse, Methoden, Best Practices usw. Wir haben gelernt, dass gut informierte Kunden UX im eigenen Unternehmen vorantreiben und eine nahtlose Zusammenarbeit einfacher ist, wenn alle Beteiligten die gleiche Sprache sprechen.

Prozessbeschreibungen

Prozessbeschreibungen

Große Unternehmen mit mehreren Abteilungen, die jeweils UX in ihre Prozesse eingebunden haben, gestalten diese häufig unterschiedlich aus. Als Konsequenz kommt es zu Inkompatibilitäten oder ineffizienten handeln. Wir analysieren ihre Prozesse in enger Zusammenarbeit mit allen relevanten Stakeholdern und bilden ein kohärentes UX-Framework, das eine einfache Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen ermöglicht.

Einhaltung von Regularien

Einhaltung von Regularien

Wir unterstützen Sie bei der Sicherstellung der Einhaltung verbindlicher Gesetze und Vorschriften, z.B. ISO 62366 (Medizinprodukte), AAM- oder NHTSA-Richtlinien (Auto) oder GDPR mit Schwerpunkt Teilnehmerdatenschutz. Wir analysieren Ihre aktuellen Prozesse und geben Empfehlungen zur deren Anpassung an die erforderlichen Vorschriften.

WAS UNS AM BESTEN GEFÄLLT

Die Kombination verschiedener Forschungsmethoden in großen internationalen Studien - wir mögen die komplizierten Dinge.

Natürlich führen wir auch gerne Usability-Tests und Fokusgruppen durch. Aber was wir wirklich lieben, sind Projekte, die beide Seiten unseres Gehirns stimulieren und uns von all den Methoden, die wir in 20 Jahren angewandt haben, und all den internationalen Netzwerken, die wir in dieser Zeit aufgebaut haben, profitieren lassen.....

SO ERREICHEN SIE UNS

Genug über uns, sprechen wir über Sie!

Unsere bevorzugten Kommunikationskanäle sind Brieftauben und Rauchzeichen. Aber wir wollen auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und haben deshalb auch eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse eingerichtet!
de_DE
en_US de_DE

Eroberung!!!!! Du hast unser Geheimnis gefunden.
Unsere Website bietet ein viel besseres Benutzererlebnis, wenn sie im Hochformat verwendet wird, daher empfehlen wir Ihnen, auf Portrait umzusteigen, um es zu genießen.
Wenn Sie die Nutzung im Querformat auf eigene Gefahr (zu Ihrem Vergnügen) fortsetzen möchten, können Sie diese Schaltfläche verwenden :-).

Standort im Querformat verwenden